Westfälische Kammerphilharmonie Gütersloh

Sinfoniekonzert

Zum Auftakt der neuen Konzertsaison gibt die Westfälische Kammerphilharmonie Gütersloh am Dienstag, dem 25. September, um 20 Uhr in der Stadthalle Gütersloh ihr nächstes Sinfoniekonzert. Dabei tritt sie diesmal mit fast 40 Musikerinnen und Musikern in Sinfonieorchestergröße auf. Auf dem Programm stehen zwei berühmte klassische Kompositionen sowie ein romantisches Solo-Konzert: die Sinfonie Nr. 40 in g-Moll von Wolfgang Amadeus Mozart, die Coriolan-Ouvertüre von Ludwig van Beethoven und das Cellokonzert a-Moll von Robert Volkmann (1815-1983). Solist ist Thomas Piel, die Leitung hat Malte Steinsiek.

Bei der Kammerphilharmonie gehört zum Programm, auch ebenso selten aufgeführte wie reizvolle Werke zu erarbeiten und zudem als Solisten Kolleginnen und Kollegen aus den eigenen Reihen zu präsentieren. So auch bei diesem Konzert: Robert Volkmann gehört zu den Komponisten, die zu Lebzeiten zwar äußerst erfolgreich und beliebt waren, danach aber fast in Vergessenheit gerieten. Sein Cellokonzert allerdings erfreut sich seit einiger Zeit immer größerer Beliebtheit. Der Solist Thomas Piel war viele Jahre Mitglied der Kammerphilharmonie, bevor er in Santiago di Compostela seine Stelle bei der Real Filharmonía de Galicia antrat, einem der führenden spanischen Orchester. Als Solist mit verschiedenen renommierten Orchestern und als Kammermusiker widmet er sich regelmäßig auch den Raritäten der Cello-Literatur.

Eintrittskarten (zum Preis von 30,- / 25,- / 20,- / ermäßigt 8,- Euro in allen Kategorien) sind im Vorverkauf gebührenfrei erhältlich beim Gütersloh Marketing (Berliner Straße 63, Ticket-Hotline 05241-2113636), beim Kartentelefon des Orchesterbüros (05241-3006949) und über die Homepage des Orchesters. Das Orchesterbüro sendet Eintrittskarten versandkostenfrei zu.

Lehrerinnen und Lehrer, die mit Schülerinnen und Schülern das Konzert besuchen möchten, werden gebeten, mit dem Orchesterbüro Kontakt aufzunehmen.

Weitere Informationen unter www.kammerphil.de.