Trillmann

Es ist die Welthauptstadt des Jazz, in der sich diese vier jungen Musiker gesucht und gefunden haben: New York City. Während ihres vom DAAD geförderten Studienaufenthaltes gaben sie dort erste Konzerte und waren sich einig, diese Band auch in der Heimat weiterführen zu wollen. Nach einer ersten Tour in Deutschland im Januar 2017 steht nun die Veröffentlichung des Debüt-Albums „Fœn“ (Tangible Music) sowie eine Pre-Release-Tournee im Herbst 2017 an.

Die gemeinsame Beziehung zu New York ist ein unmittelbarer Bezugspunkt der Musik und “Fœn” das konsequente Produkt einer langfristigen Zusammenarbeit: energetische und hochinteraktive Improvisationen, das Ausloten des Sounds dieser besonderen harmonieinstrument-freien Besetzung, starke und vielfältige Eigenkompositionen aller Bandmitglieder und das Spielen mit Mikrotonalität bilden Säulen des gemeinsamen Musizierens und zeigen die eindrücklichen Stärken von Trillmann auf.

Alle Besucherinnen und Besucher sind eingeladen vor dem Konzert in der benachbarten Galerie im Forum der Stadthalle die Ausstellung „Jim Marshall: Jazz Festival“ zu besuchen. Gezeigt werden Fotografien des legendären Fotografen Jim Marshall von den Jazz Festivals Newport und Monterey aus den 1960er Jahren. Der Eintritt zur Ausstellung ist frei. Mehr Infos gibt es hier.