Russische Nationalphilharmonie mit Vladimir Spivakov

Ein Highlight: Russische Nationalphilharmonie mit Vladimir Spivakov zum fünften Mal in Gütersloh im Jahr des 25-jährigen Jubiläums.

Auf dem Programm dieses Konzerts  stehen zwei Werke von Peter Tschaikowsky: Klavierkonzert Nr. 1, b-Moll, Op. 23, Solist Nikolai Tokarev, und die  Sinfonie Nr.5, e-Moll, Op. 64.

Vladimir Spivakov, der die Russische Nationalphilharmonie seit 2003 als Generalmusikdirektor leitet, begann Anfang der siebziger Jahre seine Karriere als Violinvirtuose mit weltberühmten Orchestern, wie den Philharmonikern aus Wien, Berlin und New York, sowie dem Chicago, London und Amsterdam Philharmonic Ochestra, und so bekannten Dirigenten, wie Leonhard Bernstein, Georg Solti, Lorin Maazel und Claudio Abbado.

In der Russischen Nationalphilharmonie vereinigt Vladimir Spivakov die Elite der Instrumentalmusiker aus Moskau und Sankt Petersburg. Das Orchester ist in den berühmten Konzertsälen der Welt zu Hause, natürlich in Russland, aber unter anderem in Japan, den USA, Kanada, Deutschland, der Schweiz, Spanien und Frankreich. Eines der Hauptanliegen des Orchesters ist die Unterstützung junger talentierter Musiker durch die Schaffung angemessener Bedingungen für deren künstlerische Entwicklung in enger Zusammenarbeit mit der Spivakov-Stiftung. In den Jahren 2011, 2012, 2013 und 2015 gaben die von der Spivakov-Stiftung geförderten jungen Musikerinnen und Musiker ein Konzert im Theater in Gütersloh und überraschten das Publikum mit großartigen Leistungen. Sie besuchten auch Grundschulen in der Region, um sich als junge Künstler zu präsentieren.

Nikolai Tokarev, der 1983 geborene Nikolai Tokarev entstammt einer bekannten Musikerfamilie aus Moskau. Von 1988-2001 absolvierte er seine Ausbildung an der dortigen "Gnessin-Musikschule für besonders begabte Kinder". 2003 setzte Tokarev sein Studium am Royal Northern College of Music (RNCM) in Manchester fort und schloss dieses 2004 mit der "goldenen Medaille" ab. Ab Sommer 2006 besuchte er eine Nachdiplomklasse bei Prof. Barbara Szczepanska an der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf. Meisterkurse belegte er bei Prof. Rudolf Buchbinder in Zürich.

Tokarev konzertiert mit den Orchestern, wie u.a. der Russischen Nationalphilharmonie dem NHK Symphony Orchestra, dem Wiener Kammerorchester, English Chamber Orchestra, Zürcher Kammerorchester, Stuttgarter Kammerorchester, der Camerata Salzburg, dem BBC Symphony Orcehstra, der Philharmonia Orchestra London, dem Deutschen-Symphonieorchester Berlin, dem Gewandhaus Symphonieorchester Leipzig, den Münchner Philharmonikern, dem Symphonieorchester NDR, den Bochumer Symphonikern, den Düsseldorfer Symphonikern, den Bamberger Symphonikern, dem Orchestre Philharmonique de Monte Carlo, etc. Er musizierte mit den Dirigenten: Mario Venzago, Yiri Kout, Yiri Belohlavek, Tugan Sokhiev, Julian Kuerti, Maxim Vengerov, Vladimir Spivakov u. a.