Nordwestdeutsche Philharmonie | Yves Abel | Claire Huangci

Ignaz Paderewski (1860–1941) | Klavierkonzert a-moll op.17
Georges Bizet (1838-1875) | Sinfonie Nr 1 C-Dur

Aufgrund der weiterhin geltenden Abstandsregeln auch für Orchestermusiker während ihres Auftrittes, musste das Programm für das Konzert am 13. Dezember 2020 modifiziert werden. Maurice Ravels „Le Tombeau de Couperin“ und „Bilder einer Ausstellung“ von Modest Mussorgsky müssen entfallen.

Im Programm bleibt das unverständlicherweise wenig aufgeführte Klavierkonzert in a-moll von Ignaz Paderewski. Der Komponist ist heutzutage vor allem als einer der größten Pianisten aller Zeiten bekannt und war ein Jahr  lang polnischer Ministerpräsident.

Im zweiten Teil des Konzertes erwartet das Publikum ein ebenfalls selten gespieltes Werk: die Sinfonie Nr 1 C-Dur von Georges Bizet, in der sich in einigen Sequenzen die Oper „Carmen“ bereits erahnen lässt und vielfach als Ballettmusik eingesetzt.